HEIMATLOSE STIMMEN
event

Datum

02.07.2022
schedule

Uhrzeit

20:00
local_activity

Tickets

Dieser Abend lässt die Zuschauer:innen auf eine besondere Weise in die Gedanken- und Gefühlswelt zwei literarischer Größen aus der Türkei und Deutschland eintauchen.
Die fantastische Sängerin Tülay Yongacı wird mit ihrer gefühlvollen Stimme in Klavierbegleitung von dem großartigen Deniz Köseoğlu ausgewählte Gedichte von Nâzım Hikmet Ran gesanglich zum Leben erwecken. Zugleich trägt der bekannte Schauspieler und Rezitator Erich Schaffner auf berührende Art und Weise Werke von Bertolt Brecht vor. Es wartet auf die Besucher:innen ein Kulturabend, an dem die Türkei und Deutschland literarisch-musikalisch miteinander in Kommunikation treten.

Hier schon einmal eine Kostprobe der großen Stimmen:

Nâzım Hikmet Ran - Davet (Einladung):

[...]

Yaşamak bir ağaç gibi tek ve hür                             

ve bir orman gibi kardeşçesine,

bu hasret bizim...

(auf Deutsch:)

Leben! Einzeln und frei wie ein Baum 

und brüderlich wie ein Wald, 

das ist unsere Sehnsucht! 

 

Bertolt Brecht - Solidaritätlied:

[...]

Wollen wir es schnell erreichen
Brauchen wir noch dich und dich.
Wer im Stich lässt seinesgleichen
Lässt ja nur sich selbst im Stich.
Vorwärts und nicht vergessen
Worin unsre Stärke besteht!
Beim Hungern und beim Essen
Vorwärts, nie vergessen
Die Solidarität!

[...]

 

 

Tülay Yongacı: Sängerin

Deniz Köseoğlu: Klavier

Erich Schaffner: Leser

 

Foto von Bertolt Brecht: Bundesarchiv

Foto von Nâzım Hikmet Ran: Kamal Babayev - azkataloq.org

Preise

Buchung nur nach Anmeldung möglich
regulär
€ 10.00
ermäßigt
Schüler_innen
€ 8.00
Gefördert durch